Systemische Strukturaufstellungen – SySt®


Die SySt® ausführlich: Systemische Strukturaufstellungen, entwickelt von Dipl.-Psych. Insa Sparrer und Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd, sind ein Gruppensimulationsverfahren. Dabei werden mithilfe von Personengruppen Systeme simuliert, um die Struktur eines jeweiligen Systems zu beobachten und in die gewünschte Richtung zu verändern. Durch die transverbale Sprache von SySt® kann der erwünschte Zustand nicht nur kognitiv, sondern auch intuitiv erkundet und erfahren werden.

Systemische Strukturaufstellungen (SySt®) sind ein hochwirksames Instrument und liefern in kurzer Zeit ein hohes Maß an neuen Informationen. Überall dort, wo die Komplexität besonders hoch ist, beispielsweise in Organisationen und in Projekten können sie auch besonders effektiv eingesetzt werden.

Systemische Strukturaufstellungen – SySt®

Strukturaufstellung® und  SySt® sind eingetragene Markenzeichen des SySt-Instituts München.

Lösungsfokussiertes Vorgehen

Grundlegend für Systemische Strukturaufstellungen sind ein lösungsfokussiertes Vorgehen und ein umfangreiches grammatisches Regelsystem.

Der Lösungsfokussierte Ansatz von Insoo Kim Berg und Steve de Shazer ist eine der wichtigsten Wurzeln der Systemischen Strukturaufstellungen. Die SySt® sind immer in lösungsfokussierte Vor- und Nachgespräche eingebettet.

Transverbale Sprache ergänzt und erweitert die verbale

Die transverbale Sprache der Systemischen Strukturaufstellungen (SySt®) stellt eine Ergänzung zur rein verbalen Sprache in Coaching und Beratung dar. So kann etwas gezeigt werden, worüber wir in der verbalen Sprache oft vergeblich zu sprechen versuchen.

Während der lösungsfokussierte Ansatz eine Gesprächsform ist, können durch die Systemischen Strukturaufstellungen die mithilfe der verbalen Sprache konstruierten Lösungen „ins Bild“ gesetzt und externalisiert werden.

Wir verwenden häufig Ausdrücke in der Alltagssprache, die auf räumliche Anordnungen hinweisen wie beispielsweise „er steht mir nahe“, „ich brauche mehr Abstand“, „wir haben unser Team neu aufgestellt“, „der Chef stärkt mir den Rücken“.

Als ein Gruppensimulationsverfahren nutzen die Systemischen Strukturaufstellungen (SySt®) unsere Fähigkeit der räumlichen Wahrnehmung und das Wissen zwischen uns zur Vermehrung von Informationen.

Systemische Strukturaufstellungen, (SySt®) – Wirkt unmittelbar … und zugleich länger

Wenn Coaching-Kunden nach einem Coaching Prozess mit Aufstellung bzw. transverbalen Elementen befragt werden, wie sie den Nutzen und die Wirkung beschreiben können, können sie oft auch einen sehr klaren neuen Zugang nicht in Worte fassen, da das Neue eben nur in der wesentlich reicheren transverbalen Sprache vorliegt.

Das Lösungserleben wirkt oft Monate nach der Aufstellung in schwierigen Phasen erleichternd, wird es von manchen Kunden beschrieben. Auch eine wissenschaftliche Studie an der Universität Heidelberg zeigt, dass Aufstellungen sehr viel länger wirken als vergleichbare Methoden.

Das transverbale Gespräch ist nicht nur eine Alternative zum verbalen, sondern eine wesentliche und starke Erweiterung davon.

Stimmen der Teilnehmer:innen

  • „Ich war von deiner Kompetenz und Sensibilität im Umgang mit den TeilnehmerInnen sehr beeindruckt. Daher freue ich mich sehr, dass ich bei der Gruppe dabei bin.“
    Teilnehmerin einer Abendgruppe mit Systemischen Strukturaufstellungen, SySt®
  • „Es waren wiederum eindrucksvolle Erfahrungen und es gibt mir viel Kraft und Vertrauen in eigene Ressourcen und Ressourcen des Miteinander und Füreinander, wie es bei den Aufstellungen am Samstag für mich spürbar war.“
    Teilnehmerin eines Workshops mit Systemischen Strukturaufstellungen, SySt®
  • Es macht einen Unterschied, immer auf die Lösung ausgerichtet zu sein und nicht auf das Problem. Der lösungsfokussierte Ansatz macht möglich, dass man öffnet und wenn du den Raum aufmachst, kannst du ganz andere Gespräche führen. Vor allem du machst einen Möglichkeitsraum auf. Das verändert die Atmosphäre in Gruppen, in Besprechungen.
    Teilnehmerin des zweiten Lehrgangs „Systemische Beratung und Coaching nach SySt®“
  • Der Lehrgang hat meine Art geändert, mit dem Geschehen umzugehen, neue Perspektiven einzugehen. Bei Problemen kann ich eher neue Herangehensweisen finden statt im Teufelskreis zu bleiben. Meine Gespräche, sowohl innere als auch äußere sind lösungsorientierter und ich kenne viele neue Frageformen, die ich in jeder Kommunikation gut einsetzen kann.
    Teilnehmerin des ersten Lehrgangs „Systemische Beratung und Coaching nach SySt®“
  • „Ich habe Strukturaufstellungen als eine Methode kennengelernt, die lebendigen Systemen entspricht, weil sie nicht ausklammert, sondern miteinbezieht. Ich mache diesen SySt-Lehrgang, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass systemische Aufstellungen oft rasch zu tiefgreifenden Veränderungsprozessen in Gruppen führen und eine neue, bessere Qualität der Zusammenarbeit innerhalb von Teams ermöglichen können.“
    Teilnehmer des dritten Lehrgangs „Systemische Beratung und Coaching nach SySt®“
  • Was brachte mir der Lehrgang Systemisches Coaching nach SySt? Die Strukturaufstellung ist ein wunderbares Instrument, um komplexe Themen und Problemfelder zu behandeln, weil man damit einfach in kurzer Zeit viele Informationen bekommen kann, die die Richtung an eine Lösung ebnen. Durch Systemisches Coaching kann man sehr viel verstaute Energie wieder ins Fließen bringen. Ich habe durch den Lehrgang eine distanzierte Perspektive für die Umgebung erhalten und schaue viel nüchterner und gelassener auf die Dinge. Ich würde fast sagen, es gibt für alles eine Lösung, es ist eine Sache des Betrachters. Das ist in der Praxis sehr hilfreich.
    Teilnehmer des ersten Lehrgangs „Systemische Beratung und Coaching nach SySt®“
  • Ich halte die Ausbildung theoretisch wie praktisch für sehr fundiert und komplex. Die Aufstellungsarbeit und das lösungsfokussierte Vorgespräch sind ganz klar am Anliegen der Klienten orientiert. Dies war durchgängig und glaubwürdig während der Ausbildung zu beobachten. In der wertschätzenden Atmosphäre lernte ich die kulturellen und beruflichen Verschiedenheiten der AusbildungsteilnehmerInnen kennen und sehr schätzen.
    Teilnehmerin des ersten Lehrgangs „Systemische Beratung und Coaching nach SySt®“
  • „Ich bin eigentlich nicht mit dem Vorsatz hergekommen selber viel aktiv mitzugestalten aber dann hat es für mich echt etwas Klarheit in meine jetzige Situation gebracht obwohl es mir nicht einmal klar war das meine jetzige Situation nicht so klar ist ich bin total begeistert… und möchte echt gerne mehr darüber wissen und lernen“.
    Teilnehmerin einer Abendgruppe mit Systemischen Strukturaufstellungen, SySt®

    Social Media

    Newsletter


    © 2021 Systemische Lösungen Unternehmensberatung, Esin Suvarierol – Alle Rechte vorbehalten